Massagen in Dresden

Massage Anwendungen

Wir halten und reiben uns oft unbewusst jene Stellen, an denen wir Schmerzen haben. Nur ein unbewusster Reflex oder schon heilende Massage?

Seit vielen Jahrtausenden begleiten uns solche einfachen Selbsthilfe Massagen. Auf jedem Kontinent und in jeder Kultur entwickelten sich solche Methoden der Linderung bereits vor langer Zeit schon zu gezielten Massageheilkünsten.

Hinweise darauf finden wir bereits im Wortstamm dieser entspannenden Heilmethode. So steht das Wort “massa” im hebräischen für “betasten”. Im arabischen bezeichnet “massah” das “reiben” und “entlangstreichen”. Im griechischen bedeutet das Wort “massein” kneten.

Alten Aufzeichnungen zufolge werden Massagen natürlich auch in der traditionellen chinesischen und indischen Heilkunst schon seit langem erfolgreich eingesetzt.

Massagen - Altägyptisches Papyrus

Die heutige Form der klassischen europäischen Massage bildete sich im 19. Jahrhundert heraus, maßgeblich beeinflusst von dem Schweden Per Henrik Ling (1776-1839).

Zu Ehren dieses Mannes wird diese Technik deshalb auch in vielen Wohlfühltempeln häufig als "Schwedische Massage" bezeichnet. Später fanden viele neue Varianten und Denkansätze aus der ganzen Welt Eingang in das Repertoire von Ärzten, Heilern und Therapeuten.

So entstand mit der Zeit ein buntes Angebot verschiedenster Massageanwendungen, die Ihnen heute für unterschiedlichste Zwecke und Einsatzgebiete zur Verfügung stehen.